Rasen

Mit Rasen gestalten

Bei Gärten an neu gebauten Häusern ist es zunächst stets der Rasen, der - sobald er gepflanzt oder als Rollrasen ausgelegt ist - den Unterschied zwischen Baugrundstück und Garten ausmacht.

Allerdings ist für die meisten Gartenbesitzer der Rasen allein nicht das einzige Gestaltungselement, es sei denn vielleicht, man plant einen eigenen Rasenplatz, um endlich professionell für die Bundesliga zu trainieren.

Der Rasen ist die Basis

Der Rasen ist so also eine gute Grundlage, um inmitten davon oder an seinen Rändern geschwungene Beete anzulegen, Spielgeräte aufzustellen oder vielleicht darauf noch einen kleinen Laubenplatz zu schaffen, in dem man zu anderen Tageszeiten sitzen kann, als auf der Terrasse. Grundsätzliche sollten sich hohe, mittelhohe und niedrige Gestaltungselemente, wie der Rasen abwechseln, damit der Garten aufgeräumt und trotzdem interessant wirkt.

Rasen ist nicht gleich Rasen

Bei den verschiedenen Rasenarten kann jeder das zu seinen Bedürfnissen passende finden: Es gibt Samenpakete mit Schattenrasen, Trockenrasen, Spielrasen, oder Zierrasen. Die Arten unterscheiden sich durch ihre verschiedenen Zusammensetzungen der Grassorten. Meist kommen drei bis fünf verschiedene Sorten in die Mischung. Insgesamt unterscheiden sich die Rasenarten schließlich in Bezug auf Robustheit, Wasser- und Pflegebedarf, Dichte und natürlich auch in punkto Gesamtoptik.


Wir von Gartenwerk Ruhr beraten Kunden in Bochum und Umgebung gern sowohl bei der Gestaltung als auch bei der Wahl der für Sie passenden Rasenart.

Zum Kontakt